Übersicht zum Wahlpflichtbereich

Mit Änderung der Thüringer Schulordnung im Jahr 2009 und der Einführung der Rahmenstundentafel für das Gymnasium wurde der Wahlpflichtbereich neu geordnet:

  • Der Fächerkanon deckt alle Bereiche des Unterrichts ab (sprachlich, mathematisch, naturwissenschaftlich-technisch, gesellschaftswissenschaftlich und musisch-künstlerisch),
  • die Fächer sind eigenständig und mit eigenen Lehrplänen untersetzt,
  • die Stundenzahl reduziert sich (je 3 Stunden in Klasse 9/10).

Die Schulen werden angehalten, mindestens drei Wahlpflichtfächer einzurichten.

Hierbei ergeben sich folgende Änderungen:

  • Im  zweiten Halbjahr der 8. Klasse müssen sich die Kinder verbindlich in eines der drei Fächer einwählen. Ein Wechsel zwischen verschiedenen Wahlpflichtfächern  im Verlauf der beiden Klassenstufen ist ausgeschlossen.
  • Die Wahlpflichtfächer sind hinsichtlich der unterrichtlichen Absicherung und der Versetzungsrelevanz vergleichbar mit den Fächern des Pflichtbereichs, d.h.es wird normal benotet und diese Note ist auch versetzungsrelevant.
  • Unabhängig davon, welches Fach in Klasse 9 und 10 belegt wurde, wählen sich die Schüler in der 10. Klasse in die Oberstufenkurse ein.

Für die Schülerinnen und Schüler spielen bei der Entscheidung für das Wahlpflichtfach vor allem ihre Interessen und Neigungen eine Rolle. Damit leistet der Wahlpflichtbereich einen Beitrag zur individuellen Förderung und unterstützt die Berufs- und Studienorientierung.

Fächerverbindendes und -integrierendes Arbeiten erfolgt vor allem durch projektorientierten Unterricht unter Einbeziehung außerschulischer Partner und Lerngelegenheiten. Das fördert selbstverantwortetes Lernen und gibt Impulse für die Kompetenzentwicklung.

Die Wahlpflichtfächer sind teilweise in Modulen angelegt, so dass sie auch klassenstufenübergreifend unterrichtet werden können. Dies ermöglicht auch kleineren Schulen, ihren Schülern mehrere Wahlpflichtfächer anzubieten. Der Unterricht durch entsprechende Fachlehrer abgesichert, wobei ein Wechsel der unterrichtenden Lehrkraft im Rahmen der schulorganisatorischen Planung innerhalb der 2 Jahre möglich ist.

 

Das Friedrich- Ludwig- Jahn- Gymnasium bietet auf Grund seines Profils und der zur Verfügung stehenden Lehrer folgende Wahlmöglichkeiten an:

  • Naturwissenschaft und Technik (Inhalte der naturwissenschaftlichen Fächer in Verbindung mit praktischen Anwendungen )
  • Darstellen und Gestalten (Verbindung von künstlerischen Fächern und Theaterspiel)
  • Gesellschaftswissenschaften (Verbindung mehrerer gesellschaftswissenschaftlicher Fächer)
  • Gesundheit und Fitness (eigener Lehrplan der Schule)
Wahlzettel für den Wahlpflichtbereich
Wahlzettel WO Klasse 8.pdf
PDF-Dokument [199.1 KB]

Hier finden Sie uns

Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium
Bahnhofstr. 34
99991 Großengottern 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

036022/91803

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium